Als es sich vor ein paar Jahren angedeutet hat dass sich an der Monopolstellung der Bahn etwas ändern wird, hat noch keiner so richtig daran geglaubt, dass der Fernbus in Deutschland so gut aufgenommen wird. Dies liegt  vor allem Daran, dass die verschiedenen Betreiber der Fernbusse in Deutschland an einem Konzept gearbeitet haben, welchen den Kunden nicht einfach günstig von A nach B bringt.
Fernbusse rollen frisch und modern über die Straßen.
Während man bei der Bahn in der 2. Klasse zu den Stoßzeiten   oftmals im Gang steht und anderen auf den Füßen steht, haben Fernbusreisende einen garantierten Sitzplatz und können über das Ellenbogengeschubse nur milde Lächeln.

Fernbus-Deutschland-25
Dabei Lehnen sie sich noch gemütlich in ihrem breiten Sitz zurück und schlürfen eine Cola aus der Bordküche oder gönnen sich einen Snack gegen den kleinen Hunger zwischendurch. Zur selben Zeit checken sie ihre Mails und chatten mit Freunden auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken.
Und das beste ist, dass dies alles ohne Aufpreis geschieht und das Ticket für die meisten Routen um einiges günstiger als bei der Deutschen Bahn ist. Den wirklich einzigen Vorteil den die Bahn noch hat ist, dass sie auf den meisten gängigen Strecken etwas schneller ist.
Doch gerade im Bereich der 2-4 Stunden ist der Zeitvorteil fast unerheblich. Zieht man noch die typischen Verspätungen in Betracht ist es kein Wunder, dass der Fernbus in Deutschland auf dem Vormarsch ist. Tickets sind günstig einfach zu buchen und Vergleichsportale wie tickets4bus.com machen es noch leichter die besten verfügbaren Verbindungen in sekundenschnelle zu finden und umgehend zu buchen.